Zweite Elterninfo am 20.3.2020

Sehr geehrte Eltern,

hiermit möchte ich sie informieren, dass ab dem 23.03.2020 die bestehende Regelung für Notbetreuung erweitert wird.

Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

Ebenfalls ab dem 23.03.2020 bis einschließlich 19.04.2020 wird der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche , also auch samstags und sonntags , sowie in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung. In den Schulen wird die erweiterte Notbetreuung durch die Lehrerinnen und das Personal des Trägers der Ganztagbetreuung geleistet. Bei Bedarf melden Sie sich bitte unter der folgenden Mailadresse: aktuell@ggs-schule-am-deich.de

Mit freundlichen Grüßen

Michaela Joost

 

Elterninformation vom 20.3.2020

Rheinberg, 20.03.2020

Sehr geehrte Eltern,

wir hoffen, dass es Ihnen und Ihren Kindern gut geht und mittlerweile alle Arbeitspläne für die Kinder bei Ihnen angekommen sind. Wir wünschen Ihnen, auch im Namen des Kollegiums, dass alle gesund durch die nächsten Wochen kommen.

Mit freundlichen Grüßen

gez.                                                                gez.

Joost                                                             B. Kröll

(Schulleiterin)                                                       (stellv. Schulleiterin)

 

 

betrifft Jahrgang/Klasse

Information

1 – 4

Erreichbarkeit der Schulleitung

Leider ist die Kommunikationsplattform Logineo immer wieder überlastet und funktioniert nicht zuverlässig. Aus diesem Grund gibt es eine neue E-Mail-Adresse unter der Sie die Schulleitung erreichen können: aktuell@ggs-schule-am-deich.de. Außerdem wird täglich im Vormittagsbereich der Anrufbeantworter abgehört.

 

1 – 4

Notbetreuung

Wir möchten noch einmal einen Hinweis auf die Notbetreuung geben. Sollten beide Sorgeberechtigten zu dem Personenkreis der in kritischen Infrastrukturen Tätigen gehören, dies entsprechend nachweisen und keine andere Betreuungsmöglichkeit haben, haben Sie während der landesweiten Schulschließungen jederzeit die Möglichkeit den Notfallbetreuungsbedarf in Anspruch zu nehmen, auch wenn Sie dies bisher noch nicht getan haben. Wenn Sie diesbezüglichen Bedarf haben sollten, informieren Sie uns bitte möglichst 24 Stunden zuvor über die o.g. E-Mail-Adresse.

 

1 – 4

Homepage

Wir werden Sie über alle aktuellen Geschehnisse, die die Schule betreffen, auch immer über unsere Homepage informieren.

 

Eilinformation vom 16.3.2020

Rheinberg, 16.03.2020

Sehr geehrte Eltern, auch wenn aktuell kein Unterricht stattfindet, werden die Schulen das Lernen der Schülerinnen und Schüler weiter ermöglichen. Sie erhalten per Mail von den Klassenlehrerinnen spätestens bis morgen einen Arbeitsplan für Ihr Kind, welcher bis zum Ende der Woche bearbeitet werden soll. Immer montags erhalten Sie dann bis zu den Osterferien auf diese Art und Weise einen neuen Arbeitsplan. Die Aufgaben müssen selbstständig bearbeitet werden. Die Lehrerinnen sind bis zu den Osterferien unter der Ihnen bekannten Mailadresse zu erreichen (Vorname.Nachname@schule-am-deich.de). Sie werden über alle wichtigen Neuigkeiten per Mail von der Schule informiert. Ebenso können Sie auf unserer Homepage alle Informationen einsehen. Ich danke Ihnen für die Zusammenarbeit und wünsche Ihnen in dieser herausfordernden Zeit alles Gute und vor allem Gesundheit. Mit freundlichen Grüßen Michaela Joost (Schulleiterin)

Wichtige Elterninformation!

Sehr geehrte Eltern,
wie Sie bereits wissen hat die Landesregierung NRW am 13.03.2020 beschlossen, dass alle Schulen ab dem 16.03.2020 bis zum 19.04.2020 geschlossen bleiben, um der Verbreitung des Coronavirus entgegen zu wirken.
Konkret bedeutet dies, dass ab Montag, den 16.03.2020 kein Unterricht mehr stattfindet. Am Montag und Dienstag ist aber eine Betreuung-während der normalen Unterrichtszeit (Stundenplan)-für die Kinder möglich, die so kurzfristig nicht anderweitig betreut werden können. Nur Kinder, die in der Betreuung 8-13 und im Ganztag sind, werden entsprechend der Betreuungszeiten länger betreut.
Am Montag und Dienstag fährt auch noch der Schulbus.
Ab Mittwoch, den 18.03.2020 sind die Schulen dann komplett geschlossen. Für Kinder- deren Eltern in unverzichtbaren Funktionsbereichen-insbesondere im Gesundheitswesen- arbeiten und die keine alternative Betreuung ermöglichen können, kann eine Notbetreuung eingerichtet werden. Sollten Sie diesbezüglich Bedarf haben, rufen Sie uns bitte am Montag zwischen 8.00 Uhr und 10.00 Uhr in der Schule an. Grundvoraussetzung für diese Betreuung ist, dass die Schüler und Schülerinnen vollständig gesund sind. Es fährt kein Schulbus für die Notbetreuung.
Die Kinder haben am Freitag bereits einen Großteil ihrer Arbeitsmaterialien mit nach Hause genommen und erhalten spätestens ab Mittwoch entsprechende Arbeitsanweisungen. Sie werden morgen darüber informiert, in welcher Form dies geschieht. Die Aufgaben müssen dann selbstständig bearbeitet werden.
Wir sind zuversichtlich, dass wir gemeinsam die entstandene Ausnahmesituation bewältigen werden. Alle aktuellen Informationen können auch auf unserer Homepage eingesehen werden.
Wir wünschen Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund.
Mit freundlichen Grüßen
Michaela Joost und Birgit Kröll
 

Schulschließung NRW

Presseinfo:

Die Landesregierung NRW hat heute beschlossen, dass alle Schulen und Kindertageseinrichtungen sowie Tagespflegestellen ab dem 16.03.2020 bis zum 19.04.2020  geschlossen bleiben, um der Verbreitung des Corona-Virus entgegen zu wirken.  Davon sind auch alle Schulen der Stadt Rheinberg betroffen.

Konkret bedeutet dies:

Ab Montag, 16.03.2020 findet kein Unterricht mehr statt.

Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie am Montag und Dienstag aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen der Stadt Rheinberg stellen an diesen beiden Tagen – während der normalen Unterrichtszeit – eine Betreuung sicher.

Nur Kinder, die den Offenen Ganztag einer Schule nutzen, werden an diesen beiden Tagen bis 16.00 Uhr betreut.

Am Montag und Dienstag fahren auch – wie üblich – die Busse des ÖPNV sowie die Schulbusse!

 Ab Mittwoch, 18.03.2020, sind die Schulen komplett geschlossen!

Für Kinder, deren Eltern in unverzichtbaren Funktionsbereichen – insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten und ihren Dienst nicht ausfallen lassen dürfen, richten die Schulen eine Notbetreuung ein. Falls Sie Bedarfe sehen, diese Notbetreuung nutzen zu müssen, sprechen Sie Einzelheiten bitte direkt mit der Schule ab.

 Ab Mittwoch, 18.03.2020 werden keine Schulbusse mehr im Einsatz sein!

Auch in den Kindertageseinrichtungen und Tagespflegestellen werden Betreuungsmöglichkeiten geschaffen für die Kinder, deren Eltern zur Bewältigung der Krise unabdingbar erforderlich sind (z. B. Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst, Ordnungsbehörden, Justiz, Ärzte, Pflegepersonal u. ä.). Eltern, die diese Betreuungsmöglichkeiten nutzen müssen, melden dies bitte am 16.03.2020 der Kindertageseinrichtung/Tagespflegestelle!

——————————

Aufgrund der Entscheidung der Landesregierung werden in Rheinberg ab Montag, 16.03.2020 und bis zunächst zum 19.04.2020 auch die Turnhallen, das Solvay-Hallenbad und die Stadtbibliothek geschlossen bleiben.

Für Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiter der Stadtverwaltung Rheinberg unter den Tel.-Nr. 02843/171-120 oder 02843/171-118 oder 02843/171-109 zur Verfügung. Anfragen per Email richten Sie bitte an helga.karl@rheinberg.de.

Die Schule am Deich besucht den Winter

Am Freitag, den 06.03.2020, sind wir den Winter besuchen gefahren, genauer gesagt, haben alle vierten Schuljahre einen Ausflug zur Eislaufhalle nach Wesel gemacht.

                                      

Im Vorfeld haben wir uns im Unterricht Lernvideos im Internet angeschaut und fühlten uns super vorbereitet, um uns anschließend auf das Eis zu wagen.

Nach einer vergnüglichen, aber zu frühen Busfahrt sind wir gegen 8.30 Uhr in Wesel angekommen und hatten nach einigem Hin und Her schließlich alle die dort geliehenen oder selbst mitgebrachten Kufen untergeschnallt und die Helme auf den Köpfen.

                              

Mutig starteten alle ihre ersten Gleitversuche auf dem Eis und nach einiger Übungszeit klappte es bei allen wirklich gut. Wir haben sogar Fangen gespielt.

         

Wie viel Spaß wir hatten, kann man auf den Fotos gut erkennen.

Der Ausflug war ganz toll und die Kälte hat sogar auch Spaß gemacht. Viel zu schnell ging die Zeit zu Ende!

                              

 

Karneval – Die Jecken sind los

                  

Am Freitag, den 21.02.2020 feierte unsere Schule traditionell Karneval. Nach der Pause wurde die Feier mit einer großen Polonaise über den Schulhof eröffnet. Danach feierten die Kinder ausgiebig mit ihren Lehrerinnen im Klassenraum. Mit Tanz, Gesang, Spielen und üppigem Büffet stimmten sich alle auf das lange Karnevalswochenende ein.

          

Forschen mit Wasser

                  

In der Woche vom 10.02.-14.02.2020 fand an unserer Schule im Rahmen des Projektes „Haus der kleinen Forscher“ eine Forscherwoche statt. Die Kinder der Klassen 1 bis 4 forschten und entdeckten zum Thema „Wasser“. Die Kinder der vierten Klassen hatten sich schon vorher intensiv mit dem Thema beschäftigt, so dass sie während der Forscherwoche für die Klassen 1 bis 3 als Experten eingesetzt werden konnten. Alle Kinder waren hochmotiviert und mit Feuereifer bei der Sache. Auch die Lehrerinnen waren begeistert, wie intensiv die Kinder arbeiteten und welch tolle Ergebnisse dabei herauskamen. Alle waren sich einig, dass Forschen eine spannende Sache ist.

               

Weihnachtsfeier der Klasse 2a

Am 28.11 fand auch in diesem Jahr in der Klasse 2a eine sehr schöne Weihnachtsfeier statt. Die Kinder durften an diesem Nachmittag Sterne basteln, Weihnachtsbilder malen, Knusperhäuser herstellen und ihren Raben-Adventkalender basteln.

     

Zwischendurch konnten sich alle Kinder und Eltern am reichhaltigen Plätzchen und Kuchenbüffet stärken. Als Dankeschön für das gelungene Fest hatte die Klasse für die Eltern eine Aufführung vorbereitet. Es wurden zwei Weihnachtslieder gesungen, ein Klangspiel über den Nikolaus vorgespielt und die Weihnachtsgeschichte in Reimen vorgetragen.

 

Sankt Martin

 

                

Am 16.11.2019 war es wieder so weit: Der Sankt-Martins-Umzug fand in Wallach statt und alle Kinder unserer Schule zogen mit wunderschönen, selbstgebstelten Laternen klassenweise mit. Im Anschluss hörten und sahen die Kinder die Geschichte des heiligen Martin, der seinen Mantel mit einem Bettler geteilt hat. Der Förderverein unserer Schule sorgte zum Abschluss für das kulinarische Wohl.