Elterninfo vom 17.4.2020

Sehr geehrte Eltern,

heute gibt es neue Informationen des Ministeriums für Schule und Bildung zum Umgang mit dem Corona-Virus, zur Wiederaufnahme des Unterrichtes sowie zur Notbetreuung.

 

betrifft Jahrgang/Klasse

Information

Schrittweise Wiederaufnahme des Schulbetriebes

Die gestrige Entscheidung des Ministeriums macht es möglich, dass nach entsprechenden Vorbereitungen der Schulbetrieb zunächst für Schülerinnen und Schüler aus Abschlussklassen ab Donnerstag, 23. April 2020, wiederaufgenommen wird.

Die Grundschulen hingegen bleiben aufgrund der gestern getroffenen Vereinbarungen zunächst noch geschlossen.

Sollte die Entwicklung der Infektionsraten es zulassen, dann sollen sie allerdings schrittweise ab dem 4. Mai 2020 geöffnet werden – vorrangig für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4, um diese Kinder so gut wie möglich auf den im Sommer bevorstehenden Wechsel auf die weiterführenden Schulen vorzubereiten. Bis dahin werden wir in gewohnter Art und Weise den Schülern und Schülerinnen Lernangebote zukommen lassen.

Fortsetzung und Ausweitung der Notbetreuung

Solange es gerade für die jüngeren Schülerinnen und Schüler keinen geregelten Unterricht geben kann, wird das bewährte Notbetreuungsangebot in den Grundschulen und den weiterführenden Schulen insbesondere für die Jahrgangsstufen eins bis sechs aufrechterhalten.

Es soll zudem ab dem 23. April 2020 um weitere Bedarfsgruppen erweitert werden, um auch denjenigen Eltern ein Angebot machen zu können, die aufgrund des Wiedereinstiegs wieder an ihre Arbeitsplätze zurückkehren. Hierzu werden Sie rechtzeitig weitere Informationen erhalten.

Lernen auf Distanz

Je näher wir uns auf das Schuljahresende zubewegen, desto drängender werden auch die Fragen nach der Bewertung der Lernangebote. Ich möchte noch einmal darauf hinweisen, dass die während des Ruhens des Unterrichts bearbeiteten Aufgaben keiner Leistungskontrolle oder -bewertung unterliegen.

Wir berücksichtigen hierbei den Umstand, dass es in dieser Zeit individuelle Situationen geben kann, die dazu führen, dass Aufgaben nicht so erledigt werden können wie es im Präsenzunterricht ggf. möglich gewesen wäre. In diesen Fällen werden Lehrkräfte vor allem gezielt beraten und unterstützend aktiv werden, auch hinsichtlich geeigneter Strategien, um Lernziele dennoch zu erreichen.

Es gilt auch weiterhin beim Lernen auf Distanz, Augenmaß zu bewahren.

3

VERA 3 – entfallen

 

Auf die seit Jahren im April/Mai in Klasse 3 geschriebenen landesweiten Vergleichsarbeiten (VERA 3) in den Fächern Deutsch und Mathematik wird Nordrhein-Westfalen aufgrund der aktuellen Situation einmalig verzichten. Es ist in NRW nicht vorgesehen, diese später oder freiwillig in diesem Jahr noch vorzunehmen.

3

Klassenfahrt – entfällt

Klassenfahrten dürfen in diesem Schuljahr nicht mehr stattfinden. Aus diesem Grund entfällt leider die Klassenfahrt unserer dritten Klassen im Juni.

1 – 4

Schulfest/

Talenteband

Um Infektionsgefährdungen vorzubeugen, darf auch das Schulfest sowie die Präsentation des Talentebandes in der Rheinberger Stadthalle leider nicht stattfinden.

 

Sicherlich sind viele Dinge derzeit nicht einfach. Wir alle werden diese Zeit aber gemeinsam schaffen und freuen uns auf das Danach, wenn der gewohnte Alltag auch im Schulleben wieder stattfinden kann. Über alle wichtigen Neuigkeiten halten wir Sie auf dem Laufenden. Da das Büro nicht täglich besetzt ist, bitten wir noch einmal darum, nicht auf den Anrufbeantworter zu sprechen, sondern die ja schon bekannt gegebene E-Mail-Adresse aktuell@ggs-schule-am-deich.de zu nutzen. Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen zurück.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez.                                                                                       gez.

 

  1. Joost                                                                            B. Kröll

(Schulleiterin)                                                                  (stellv. Schulleiterin)