Elterninfo vom 9.6.2020


Sehr geehrte Eltern der Schule am Deich,

letzten Freitag wurden Sie bereits darüber informiert, dass ab dem 15.06.2020 wieder täglich Präsenzunterricht bis zu den Sommerferien stattfindet. Unter Beachtung des Infektionsschutzes, der personellen Situation, sowie in Absprache mit allen Rheinberger Schulleiterinnen finden für alle Klassen täglich vier Stunden Unterricht bei der Klassenlehrerin statt. Wir starten morgens mit einem offenen Anfang ab 7.45 Uhr. Ab dieser Uhrzeit können die Kinder in ihren Klassenraum gehen. Die Eingangstüren sind geöffnet.

Für die Klasse 2 b werden Frau Schmidtke und Frau Rennings zuständig sein, da die Klassenlehrerin nicht eingesetzt werden darf.

Die Hofpausen finden versetzt statt.

Der Schulbus fährt zur ersten Stunde sowie nach der vierten Stunde. Außerdem fährt er nach der Betreuung um 13.25 Uhr und um 16.00 Uhr. Die Verpflichtung zum Tragen der Mund-Nase-Bedeckung besteht im Bus weiter.

Die Halbtagsbetreuung und die Ganztagsbetreuung findet ab dem 15.06.2020 auch wieder statt. Hierzu erhalten Sie ein gesondertes Schreiben der Caritas.

Die Hygienemaßnahmen werden wie bisher beibehalten. Die Mund-Nasen-Bedeckung tragen die Kinder bitte beim Betreten des Schulhofes, beim Toilettengang und wenn der Abstand nicht gewahrt werden kann. Das regelmäßige Händewaschen am Schulvormittag wird wie in den letzten Wochen fortgeführt.

Die besonderen Umstände der Corona-Pandemie haben es erforderlich gemacht, dass es befristete Änderungen von Ausbildungs- und Prüfungsordnungen gemäß § 52 Schulgesetz auf die Zeugnisse der Grundschule im Schuljahr 2019/2020 gibt.

In die Ausbildungsordnung Grundschule (AO-GS) wurde ein neuer § 8a eingefügt, der folgenden Wortlaut hat (Mitteilung des MSB an die Schulen, 20.05.2020):

(1) Die Schülerinnen und Schüler werden auch dann in die Klassen 3, 4 und 5 versetzt, wenn die Leistungsanforderungen der bisherigen Klasse nicht erreicht sind. (2) Die Zeugnisse der Klassen 3 und 4 beschreiben unter Berücksichtigung der Entwicklung und der Leistungen im gesamten Schuljahr die Lernentwicklung und den Leistungsstand in den Fächern. Entsprechend §6 können die Zeugnisse in Klasse 2 und 3 Noten für die Fächer enthalten, in Klasse 4 müssen sie diese enthalten.

Kern der auf dieses Schuljahr begrenzten Änderungen ist also vor allem, die Versetzung auf eine rechtliche Grundlage zu stellen sowie klarzustellen, dass die Leistungsbeurteilung in den Klassen 3 und 4 sich am Ende dieses Schuljahres ausnahmsweise nicht nur auf das zweite Halbjahr, sondern auf das gesamte Schuljahr bezieht.

Nach der Einstellung des Unterrichts zum 16. März 2020 und nach der Wiederaufnahme eines begrenzten Präsenzunterrichtes war und ist die Lernentwicklung aller Kinder in großen Bereichen durch das Lernen auf Distanz gekennzeichnet. Um das Lernverhalten der Schülerinnen und Schüler in dieser besonderen Situation zu würdigen, sollen daher in allen Zeugnissen hierzu kurze Aussagen gemacht werden.

In der Umsetzung dieser Vorgaben bedeutet dies für die Zeugnisse der einzelnen Jahrgangsstufen an unserer Schule folgendes:

• Die Kinder der Klassen 1 und 2 erhalten (wie immer) ein Zeugnis, das sich in den Aussagen auf die Bereiche Arbeits- und Sozialverhalten, Leistungsstand in einzelnen Fächern über den Zeitraum des gesamten Schuljahres 2019/2020 bezieht. Kurze Aussagen zum Lernen auf Distanz werden in diesem Schuljahr hinzugefügt. • Die Kinder der Klasse 3 erhalten ein Zeugnis, das sich in den Aussagen auf die Bereiche Arbeits- und Sozialverhalten, Leistungsstand in einzelnen Fächern sowie in den Noten für die einzelnen Lernbereiche/Fächer auf den Zeitraum des gesamten Schuljahres 2019/2020 bezieht. Kurze Aussagen zum Lernen auf Distanz werden in diesem Schuljahr hinzugefügt. • Die Kinder der Klasse 4 erhalten ein Zeugnis mit Noten zu den einzelnen Fächern, das sich in seinen Aussagen auf das gesamte Schuljahr 2019/2020 bezieht. Kurze Aussagen zum Lernen auf Distanz werden in diesem Schuljahr hinzugefügt.

Die Zeugnisausgabe an die Schülerinnen und Schüler erfolgt am Mittwoch, den 24.06.2020 in Kopie. Bitte unterschreiben Sie diese und geben sie am nächsten Schultag ab. Die Kinder erhalten dann am Freitag, den 26.06.2020 das Originalzeugnis.

Die Möglichkeit zur Zeugnisaussprache besteht für Sie als Erziehungsberechtigte telefonisch. Melden Sie sich für eine Terminabsprache nach Erhalt des Zeugnisses dann entsprechend bei der jeweiligen Klassenlehrerin per E-Mail. Die Klassenlehrerin meldet sich dann telefonisch bei Ihnen.

Bezüglich der Verabschiedung unserer Viertklässler bekommen alle Eltern der vierten Klassen noch eine gesonderte Information. Wir arbeiten derzeit trotz der vorgegebenen Regularien und Hygienemaßnahmen daran, eine schöne Verabschiedung zu organisieren.

Bei Fragen zu diesem Informationsschreiben melden Sie sich gerne bei mir.

Gerne teile ich Ihnen zum Abschluss dieses Briefes noch mit, dass wir seit dem 11.05.2020 eine Lehramtsanwärterin an unserer Schule haben. Frau Hoppe wird in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch ausgebildet. Wir heißen sie herzlich willkommen.

Ich danke den Kolleginnen und Mitarbeiterinnen der Schule für ihre Einsatzbereitschaft und Flexibilität in den letzten Monaten!

Den Kindern und Ihnen als Eltern danke ich dafür, dass Sie mit uns als Schule die immer wieder auftretenden Neuerungen und Änderungen in den letzten Wochen mitgetragen und umgesetzt haben. Auf Grund dieser Erfahrungen der letzten Monate bin ich sicher, dass wir die Schultage bis zu den Sommerferien unter den heute gesetzten Vorzeichen in guter Gemeinschaft – auf Abstand – auch meistern werden.

Ich grüße Sie herzlich

M. Joost (Schulleiterin)